Aktuelles

Was machen meine Ängste mit mir, was mache ich mit Ihnen? Hindern sie mich sogar daran, ein freies Leben zu führen so wie in dem Film „Angsthasen“? Diese und viele weitere Fragen zur Selbstreflexion findest du im Buch "Die Hollywood Therapie - Was Filme über uns verraten" kombiniert mit den 140 besten Filmen 🎬 passend zu den 12 Lebensbühnen und ihren Herausforderungen.

Mehr Filmvorschläge und die Möglichkeit das Buch zu bestellen findest du hier:
👉https://shop.heilkundeinstitut.at/index.php?page=product&info=749
...

View on Facebook

Wie gehe ich richtig mit Ängsten um?
Macht Dir das derzeitige Weltgeschehen Angst?

Oder hast Du momentan eher Schwierigkeiten die Ängste
anderer Menschen nachzuvollziehen?

Was bedeutet Angst überhaupt?

Welche Arten von Angst aktuell in der Gesellschaft verbreitet sind und worauf Du im Moment wirklich gut aufpassen musst, das verrät Dir Ruediger Dahlke in unserer neuen Podcastfolge.

Außerdem geht er darauf ein, was Du in einer Angstsituation tun kannst.

So gelangst Du zum Podcast:
Webseite: lebenswandelschule.com/podcast/
Spotify: open.spotify.com/show/60DpgQMwG3fbYopztNZ8z3
Apple: podcasts.apple.com/us/podcast/lebenswandelschule-podcast-mit-dr-ruediger-dahlke/id1441070062?ign-...
...

View on Facebook

Auszug aus meinem Buch "Mein Individualgewicht":

„Stellen wir uns als Test einmal gemeinsam vor, ein 20 Zentimeter breiter und 20 Meter langer Balken läge vor uns auf der Erde und wir sollten darüber balancieren. Nichts leichter als das, wir brauchen nicht einmal zu balancieren, sondern gehen sicher und entspannt hinüber - ein Kinderspiel! Stellen wir uns aber vor, der Balken liege quer über einer Schlangengrube und darin wimmele es von gefährlich ringelnden Giftnattern🐍, sieht plötzlich alles ganz anders aus, und wir trauen uns nicht mehr, über denselben Balken zu balancieren.“

👉Hier findest du mehr Informationen über mein Buch und die Möglichkeit es zu bestellen: shop.heilkundeinstitut.at/index.php?page=product&info=914
...

View on Facebook

Sind wir noch zu retten? Der 4-tägige Online-Workshop mit mir und der Lebenswandelschule. In einer Zeit mit Verboten und Vorwürfen ermöglicht Dir dieser Workshop eine Um- und Neuorientierung – wie kannst Du Dich selbst retten, ohne Dich zu verbiegen. Mehr Informationen zum Workshop zwischen 1.Februar und 4.Februar 2021 und zur Anmeldung findest Du hier.
👉lebenswandelschule.com/sind-wir-noch-zu-retten
Für Mitglieder der Lebenswandelschule-Premium-Mitgliedschaft ist der Workshop inkludiert.
.
.
.
#ruedigerdahlke #autor #speaker #mindset #workshop #online #perspektivenwechsel #ängste
...

View on Facebook

für Herrn Söder und Frau Merkel und die anderen CSU- und CDU-ler: ...

View on Facebook

Unzensiertes zur Lage findest von mir leider nur noch auf meinem T.el.egram-Kanal... ...

View on Facebook

Peace Food als Immunbooster, genau darum geht es in meinem neuen Buch "Immunbooster vegan". Ein kompakter Guide zur pflanzlich-vollwertigen Ernährung mit tollen Rezepten und einer Detox-Kur 🌱.

Hier findest du mehr Informationen über "Immunbooster vegan" und die Möglichkeit es zu bestellen:
👉https://shop.heilkundeinstitut.at/index.php?page=product&info=930
...

View on Facebook

2 weeks ago

Dr. Ruediger Dahlke

Individual, nicht ideal - lebe so, wie es genau für Dich richtig ist und für keinen anderen.
Mehr dazu im Interview mit QS24:
👉 www.youtube.com/watch?v=iBMnWMX5v-M
© QS24 - Schweizer Gesundheitsfernsehen

Oder in meinem Buch „Mein Individualgewicht“ mit den Erfahrungen aus guten 40 Jahren Begleitung auf dem Weg zur eigenen Form und Figur:
👉 shop.heilkundeinstitut.at/index.php?page=product&info=914
...

View on Facebook

2 weeks ago

Dr. Ruediger Dahlke

Besonnene Worte eines Pfarrers in der NZZ

Leben retten um jeden Preis?

Vollkasko-Ansprüche machen blind für die Nebenwirkungen der Pandemie. Von Peter Ruch

Bei der Bekämpfung des Coronavirus hat sich von Anfang an die Frage nach der richtigen Ethik gestellt. Politiker stellten die rhetorische Frage, ob man wegen wirtschaftlicher Interessen Todesfälle hinnehmen wolle. Diese Frage bejaht niemand. Aber sie könnte falsch gestellt sein.

Die Ethik verfolgt wesensgemäss nicht kurzfristige, sondern langfristige Werte. Das griechische Wort «ethos» bedeutet Sitte und Gewohnheit, genau wie die lateinische Übersetzung «mos», «moris» – Moral. Das deutsche Wort «Sitte» hängt seinerseits mit Sehne und Saite zusammen und markiert ein Bindungsverhältnis.

Die Wortgruppe weist nüchtern darauf hin, dass jedes Individuum mit dem Erfahrungsschatz seiner Eltern, Vorfahren und Mitmenschen verbunden ist und die Kunst der rechten Lebensführung nicht völlig neu erfinden muss. Die Sitten schützen den Einzelnen vor verhängnisvollen Nebenwirkungen, die er nicht abschätzen kann. Zugleich schafft die Ethik eine Verbindung zur Zukunft, ist also die Gegenposition zu «Nach mir die Sintflut».

Menschenleben für wirtschaftliche Interessen opfern? Es könnte umgekehrt sein: Vielleicht bürdet man der Zukunft Todesfälle auf, um der Gegenwart solche zu ersparen. Etwas Ähnliches tun die meisten Länder bei den Sozialsystemen: Lasten von der Gegenwart in die Zukunft umschichten. Sowohl bei den Sozialsystemen als auch nach der Pandemiebekämpfung könnte es ein böses Erwachen geben.

Jung und Alt

Zunächst ist festzuhalten, dass niemals Menschenleben, sondern stets Lebensjahre gerettet werden. Anders als die Spanische Grippe vor hundert Jahren bedroht Covid-19 vor allem alte Menschen. Das Durchschnittsalter der mit Corona Gestorbenen liegt nahe bei der statistischen Lebenserwartung. Älteren und alten Menschen dient somit die ganze oder teilweise Stilllegung mehrerer Wirtschaftszweige sowie des Bildungssystems.

Die Lebenserwartung stieg in den letzten 150 Jahren um 40 Jahre. Allein von 1960 bis heute wuchs sie von 71,3 auf 83,6 Jahre an. Sie steht mit der Wirtschaftskraft in direktem Zusammenhang. Deshalb wird die Rezession nach dem Lockdown voraussichtlich auch auf die Lebenserwartung durchschlagen. Die Verlierer sind die jüngeren Generationen.

Diese müssen ausserdem Einbussen bei der Pensionskasse hinnehmen und tragen dadurch ein höheres Armutsrisiko im Alter. Darüber hinaus sind durch Konkurse und Stellenverluste mehr Suizide zu befürchten. Arztkonsultationen und Hospitalisierungen waren bei der ersten Welle rückläufig. Das kann Diagnosen und Behandlungen verzögern und sich bei Herzinfarkten und Krebserkrankungen verhängnisvoll auswirken. Kinder- und Jugendärzte raten davon ab, wegen der Pandemie Vorsorgetermine und Impfungen zu vernachlässigen.

Ungleich stärker sind ärmere Länder betroffen, weil ihre knappen Ressourcen oft mit internationalen Produktionsketten zusammenhängen und durch den Lockdown weiter geschmälert werden. Hinzu kommen überall die psychischen Auswirkungen. Das deutsche Meinungsforschungsinstitut Ifop stellte fest, dass sich die mentale Gesundheit der Menschen während der Ausgangsbeschränkungen verschlechtert hat. In Grossbritannien brachte eine Studie eine «besorgniserregende Zunahme von Depressionen» an den Tag. Die Sorge um den Job und das Einkommen ruft Stress hervor.

Personen mit schlecht bezahlter Arbeit oder ohne Stelle haben eine kürzere Lebenserwartung. Gemäss der britischen Bildungsbehörde verlernen Kinder im Lockdown einfachste Fähigkeiten, wie mit Messer und Gabel zu essen. Einige machten wieder in die Windel. Bei älteren Kindern sei auffällig, dass ihre Ausdauer beim Lesen und Schreiben nachgelassen habe. Auch die Leistungen beim Rechnen seien zurückgegangen. Eine Studie aus der Schweiz zeigt, dass sich die Kluft zwischen stärkeren und schwächeren Schülern vergrössert. Die stärksten Schüler lernen zu Hause schneller als in der Schule, und bei den schwächeren ist es umgekehrt. Unter den fehlenden direkten Begegnungen leiden alle.

Schulleiter berichteten über einen Rückgang der Fitness bei Mädchen und Buben. Die Vereinten Nationen warnen davor, dass die Pandemie und die Rezession die Armut ausweiteten, worunter besonders Kinder litten. Die täglich und stündlich gemeldeten Ansteckungs- und Todesfallzahlen trüben den Blick für die Proportionen.

Der Mensch ist sterblich und weiss es. Weil der Tod schwer erträglich ist, erschien die Perspektive eines jenseitigen Lebens ab den Anfängen der Kulturgeschichte als hilfreich und tröstlich. Im Christentum steht die Hoffnung auf die Auferstehung der Toten im Zentrum: Der wöchentliche Sonntag erinnert an den Auferstehungstag Jesu Christi.

Diesseits und Jenseits

Der Apostel Paulus bekennt Jesus Christus als den Erstling der Auferstandenen. Das Leben im Jenseits war für viele Generationen eine hoffnungsvolle Perspektive, umso mehr, als selbst Kinder und junge Leute jederzeit dem Sterberisiko ausgesetzt waren. Der Abschied von Verstorbenen war eine dauernde Herausforderung, und die Menschen waren darin geübt. Dass dies radikal anders geworden ist, ist ein Vorzug der Moderne.

Starben 1870 in der Schweiz noch jährlich 2,7 Prozent der Bevölkerung, waren es 2019 knapp 0,8 Prozent. Das Lied vom verdrängten Tod ist hier nicht anzustimmen, doch erhebt sich die Frage, ob es neben dem bekannten Machbarkeitswahn einen Verhinderungswahn gibt. Verhinderungsprojekte sind seit Jahrzehnten prominent traktandiert: gegen Krieg, Rassismus, Antisemitismus, Armut, Unrecht, Natur-, Tier-, Gewässerschädigung, CO2. Vieles wurde erreicht. Das nährt die Phantasie, jegliches Unheil sei abwendbar.

Und die Vollkasko-Ansprüche machen blind für die Nebenwirkungen, die jede Massnahme im Schlepptau führt. Im Jahr 2020 sind in der Schweiz rund 6400 Personen mit Corona gestorben. Dadurch steigt die Zahl der Todesfälle pro 1000 Einwohner von 7,9 auf 8,0. Wären beispielsweise 18 000 Personen mit Corona gestorben, was als apokalyptisch dargestellt worden wäre, wären es 10 auf 1000 gewesen. Das ist die Sterberate, welche das Bundesamt für das Jahr 1963 ausweist. Damals war die Schweiz kein Totenhaus. Der Corona-Hype wird nicht nur von realen Bedrohungen, sondern auch von unserer medialen Echtzeiterfahrung und der damit einhergehenden Empfindsamkeit befeuert. Empfindsamer müssten wir auch in Bezug auf die Nebenwirkungen werden, welche die Massnahmen nach sich ziehen.

Der Ökonom und Rentenspezialist Bernd Raffelhüschen aus Freiburg im Breisgau rechnet mit allermindestens zehnmal so vielen durch den Lockdown verlorenen Lebensjahren, als durch ihn gewonnen wurden. Die Verluste treffen vor allem die jüngeren Generationen. Die Corona-Massnahmen sind nicht nur ein Ausdruck der Humanität, sondern auch der nicht berauschenden Lebensklugheit unserer Zivilisation.

Sie zeigt sich auch darin, dass Regierungsmitglieder gegenüber dem Souverän eine Nähe simulieren, die etwas Kitschiges hat: «Wir lassen euch nicht allein. Wir kümmern uns um euch.» Die aufgeklärte Gesellschaft, die sich über Jenseitshoffnungen erhaben fühlt, verhält sich in der Krise wie ein Kind, das sich vor der Dämmerung fürchtet. Die Dämmerung des Lebens beginnt früh, und wer sie ausblendet, ist nicht weise. «Unsere Tage zu zählen, lehre uns, damit wir ein weises Herz gewinnen», sagt der Psalm 90, das Manifest der Vergänglichkeit. Die Corona-Bekämpfung ist mehr Gesinnungs- als Verantwortungsethik. Die unfassliche Geldschwemme und -entwertung als Danaergeschenk an die Zukunft wäre eine eigene Analyse wert.

Friedrich Schiller lässt in der «Braut von Messina» den Chor als Schlussgesang singen: «Dies eine fühl ich und erkenn es klar, das Leben ist der Güter höchstes nicht.» Zu romantisch?

Zeitgemäss und realitätsnah liest es sich bei Hannah Arendt: «Es war einmal eine glückliche Zeit, als die Menschen frei wählen konnten: Lieber tot als Sklave, lieber stehend sterben, als auf den Knien leben. Und es war einmal eine verruchte Zeit, als schwachsinnig gewordene Intellektuelle erklärten, das Leben sei der Güter höchstes. (. . .) Wir Lebenden haben zu lernen, (. . .) dass man nicht unsterblich wird, wenn man dem Leben nachjagt.»

Zumindest sollten die Nebenwirkungen der Lockdowns stärker in die Entscheidungen einfliessen, damit die Ethik nicht fahrlässig geschmälert wird.

Peter Ruch

hat in Basel und Montpellier Theologie studiert und war bis zu seiner Pensionierung als Pfarrer in verschiedenen Gemeinden tätig, zuletzt in Küssnacht am Rigi. Er ist Stiftungsrat des Liberalen Instituts in Zürich.

Aus dem NZZ-E-Paper vom 12.01.2021
...

View on Facebook

2 weeks ago

Dr. Ruediger Dahlke

Wie besiege ich meinen inneren Schweinehund?

Fragst Du Dich schon länger, was Du
gegen Deinen inneren Schweinehund tun kannst?

Und warum er überhaupt existiert?

In unserer neuen Podcastfolge verrät Dir Ruediger Dahlke, was genau der innere Schweinehund ist und wie Du mit Deinem inneren Schweinehund zusammen, statt gegen ihn, arbeitest.

So wird er zu Deinem glücklichen und treuen Begleiter werden.

Vom inneren Schweinehund zu Deiner inneren Stimme, die sich mit Dir zu höheren Zielen weiterentwickelt.

So gelangst Du zum Podcast:
Webseite: lebenswandelschule.com/podcast/
Spotify: open.spotify.com/show/60DpgQMwG3fbYopztNZ8z3
Apple: podcasts.apple.com/us/podcast/lebenswandelschule-podcast-mit-dr-ruediger-dahlke/id1441070062?ign-...
...

View on Facebook

2 weeks ago

Dr. Ruediger Dahlke

Eine alte, aber irgendwie auch zeitlose und sogar aktuelle Geschichte

Es gab im Mittelalter eine kleine Stadt umringt von einer Mauer. Vor dem Stadttor wartete der Tod und sagte den Bürgermeister der Stadt, dass er 100 Einwohner zu sich holen wolle. Der Bürgermeister war ganz erschrocken, lief in die Stadt und erzählte allen was der Tod ihm gesagt hatte. Die Einwohner bekamen alle große Angst und schlossen sich in Panik in ihre Hauser ein. . Kurze Zeit danach waren 1000 Menschen tot. Der Bürgermeister ging wieder zum Stadttor wo der Tod noch war und sagte verzweifelt „ Tod, du hast gesagt dass du dir 100 Menschen holen wolltest aber jetzt sind schon 1000 tot“ . Da antwortete der Tod „Ich habe mir 100 alte und kranke Menschen geholt, für den Rest bist du verantwortlich“.
...

View on Facebook

2 weeks ago

Dr. Ruediger Dahlke

Schul-Essen, das diesen Namen verdient

Food-Watch hat auf die Teller in den Schulen geschaut:
„speckig-fettig glänzen die Nudeln auf dem Teller, angemacht nur mit ein paar Klecksen Ketchup. Soll so das Schulessen der Zukunft aussehen? Offenbar schon – jedenfalls in einer Internet-Werbung der Berliner SPD-Fraktion, mit der sie vor einem Jahr für einen kostenlosen Mittagstisch für Grundschulkinder trommelte.

-------das ist nicht kostenlos, das kostet auf Dauer das Leben und macht es zu einem Elend---------

Weiter im TExt von Foodwatch:
Auch wenn das Foto sicherlich nur unbedacht ausgewählt war: Ist es nicht irgendwie bezeichnend, dass beim Thema Schulessen die Gedanken sofort bei fettigen Nudeln mit Ketchup landen?

Was Eltern aus vielen Ecken Deutschlands über das Essen in den Schulen und Kindergärten ihrer Kinder berichten, kommt dem Bild der fetttriefenden Ketchup-Nudeln tatsächlich ziemlich nahe. In vielen Schulen scheint häufiger lieblos Totgekochtes oder gleich Pommes und Pizza auf dem Speiseplan zu stehen als gesunde Kost. Und das, obwohl sich alle Fachleute einig sind, wie wichtig eine ausgewogene Ernährung für Kinder ist, damit sie sich gesund entwickeln können, damit sie von Übergewicht und Krankheiten wie Diabetes verschont bleiben. Und da Millionen Kinder jeden Tag in Schule oder Kita zu Mittag essen und zum Teil auch frühstücken, hat der Staat hier eine große Verantwortung. Doch was in den Einrichtungen auf die Teller kommt, hat mit „ausgewogen“ ofherzlich wenig zu tun. Es ist eine Schande, Kindern so etwas vorzusetzen!“

Soweit Food-watch.
Nach der größten Ernährungsberater-Organisation der Welt, der ADA in Amerika, ist eine ausgewogene vegane Ernährung in allen Lebensaltern empfehlenswert. Nicht nur, aber gerade auch in Corona-Zeiten.
Nach guten 40 Arztjahren kann ich nur sagen: wir sind es unseren Kindern schuldig, ihnen das best-mögliche Essen zu bieten: „Peacefood“.
...

View on Facebook

2 weeks ago

Dr. Ruediger Dahlke

Wahre Worte zur Lage:
Prof. Prantl, das liberale Herz der ehemals ebenfalls liberalen SZ:
Menschen haben Bedürfnisse, sie müssen auch noch etwas dürfen – zur Politik Anfang 2021:
www.facebook.com/watch/?v=778647832859820
...

View on Facebook

2 weeks ago

Dr. Ruediger Dahlke

Joan Baez, unsere musikalische Ikone aus Hippiezeiten und ein Leben für den Frieden

Sie ist alt geworden, aber nicht still. Sie hat für die Bürgerrechtsbewegung gesungen und gegen den Vietnamkrieg. Jetzt wird sie achtzig

Ueli Bernays in der NZZ:
Glockenhell und streng schallt Joan Baez’ Sopran durch die sechziger Jahre. Wenn sie die Stimme erhebt, dringen Lieder wie Gebete durch Himmel und Äther. Dass sich in diesem reinen Belcanto kein Engel ausdrückt, sondern ein Mensch, eine junge Frau, die gerne barfüssig über den Boden geht, merkt man am leidenschaftlichen Vibrato, in dem die Töne regelmässig ausschwingen. Es scheint, als würde die Sängerin selbst aufgewühlt und mitgerissen durch die Emotion ihrer Musik.
Im Konzert wirkt Joan Baez allerdings ruhig, ja reserviert. Sie ist von Lampenfieber geplagt. Auf die Bühne zu gehen, sei «almost like walking to an execution», sagt sie. Um nicht überwältigt zu werden von ihren Ängsten, konzentriert sie sich ganz auf die Musik. Aus ihrem bedächtigen, von langem, schwarzem Haar gerahmten Gesicht starren grosse, dunkle Augen auf die Finger, die geschickt über die Gitarrensaiten tanzen. Bisweilen verliert sich der Blick indes an einem fernen Horizont. Eine bessere Welt mag sich dort verbergen, von der sie träumt, bis Applaus sie ins Hier und Jetzt zurückholt.

Singen, statt studieren

Joan Baez ist nicht nur eine Träumerin, sondern auch eine pazifistische Kämpferin. Geboren am 9. Januar 1941 in der Nähe von New York, scheint ihr das Engagement für Frieden und Gerechtigkeit in die Wiege gelegt: Die Eltern sind Quäker, die schottische Mutter ebenso wie der Vater mit mexikanischen Wurzeln. Von Beruf Physiker, arbeitete er eine Zeitlang für die Armee, bevor er den Job aus religiösen Gründen aufgab. 1958 zieht die Familie nach Cambridge, Massachusetts. Joan Baez soll in Boston studieren. Von der Musik in Anspruch genommen, widmet sie sich vor allem aber gesanglichen und gitarristischen Übungen, um zunächst in kleineren Lokalen aufzutreten – etwa im «47 Club» in Cambridge, der Hochburg des Folk-Revivals.
Bald trägt sie ihre furiose Karriere auf grosse Bühnen: 1959 begeistert sie am Folk-Festival von Newport. Anfang der sechziger Jahre erscheinen ihre ersten Alben. 1962 gibt sie ein Konzert vor 17 000 Besuchern in der ausverkauften Hollywood Bowl. Ende des Jahrzehnts wird sie auch am legendären Woodstock-Festival auftreten. Joan Baez wird zur Galionsfigur des Folk-Revivals und zur Verkörperung eines musikalischen Protests, der vorab gegen Rassismus und den Krieg in Vietnam gerichtet ist. Können aber Lieder die Welt verändern? Musik hat politisches Handeln zwar immer wieder befeuert. Unterdessen zweifeln wir aber und schmunzeln abgeklärt über die Naivität des Protestsongs; selbst die Klimajugend verzichtet darauf. Sollte es jedoch jemals jemandem gelungen sein, mit Gesängen für Gerechtigkeit zu sorgen, dann gewiss Joan Baez.
Mit ihrer durchdringenden Stimme, mit ihren kindlich-frischen Interpretationen des traditionellen Folk-Repertoires fasziniert sie eine ganze Generation und insbesondere auch Singer-Songwriter wie David Crosby, Steve Earle und Bob Dylan. Joan Baez wird zu Dylans Förderin und Partnerin. Für ein paar Jahre bilden die beiden ein glückliches Paar. Sie lässt sich vom jüngeren Sänger musikalisch inspirieren und nimmt zahlreiche seiner Songs in ihr Repertoire auf. Weil sie Dylan als Friedensapostel an ihrer Seite behalten will, missfallen ihr hingegen seine Rocker-Ausschweifungen.
Während sich Dylan Mitte der sechziger Jahre sozusagen aus ihren Fängen löst, bleibt Joan Baez eine singende Pfadfinderin, eine schwärmerische Singschwester, für die der Gesang vorab ein Mittel zum Zweck ist. Mit ihren Songs will sie Frieden stiften zwischen Geschlechtern, Ethnien und Nationen. Entsprechend öffnet sich ihr Repertoire in alle Richtungen. Das helle Pathos ihrer Stimme bewährt sich in Folk und Country ebenso wie in Gospel, Blues, Calypso oder Chanson – und überdies in verschiedenen Sprachen.
In den sechziger Jahren ist Joan Baez überall anzutreffen, wo ihr Talent gefragt sein könnte. Im August 1963 nimmt sie an der Seite von Martin Luther King am «Marsch auf Washington» teil, mit «We Shall Overcome» begeistert sie die protestierenden Massen. Mit ihrem pazifistischen, stets gewaltfreien Engagement nimmt Joan Baez einiges an Folgen und Risiken in Kauf. 1967 beteiligt sie sich an der Blockade eines Armeekomplexes; man versucht, die Rekrutierung von Soldaten zu verhindern. Die Sängerin muss für eine gute Woche ins Gefängnis. An Weihnachten 1972 reist sie mit einer Delegation der Friedensbewegung nach Nordvietnam. Während sie von der kommunistischen Propaganda über Greueltaten der amerikanischen Streitkräfte unterrichtet wird, fliegt die US Air Force ihren bis anhin grössten Angriff auf Hanoi. Die nordvietnamesische Hauptstadt wird zwölf Tage bombardiert. Dann erst kann die traumatisierte Folk-Sängerin in die USA zurückreisen.

Souverän und selbstironisch

Joan Baez, die Ikone der sechziger Jahre, verliert in den folgenden Jahrzehnten zwar allmählich an Einfluss und Bedeutung. Ihr Engagement und ihre Schaffenskraft lassen aber kaum nach. Während sie sich gesanglich lange fast ausschliesslich mit Traditionals und Coverversionen hervorgetan hat, überzeugt sie nun immer mehr auch mit eigenen Kompositionen. Das gilt etwa für das Album «Diamonds & Rust» von 1975 – im Titelstück thematisiert sie ihr Verhältnis zu Bob Dylan. 1989 veröffentlicht sie den Protestsong «China», um die blutige Niederschlagung des Volksaufstandes auf dem Tiananmen-Platz anzuprangern. 1992 reist sie ins kriegsversehrte Sarajevo, um spontan als Strassenmusikerin aufzutreten.

So macht die Sängerin bis heute von sich reden. Und bis in die Gegenwart hat Joan Baez auch noch neue Alben herausgebracht. Wer in den letzten Dekaden eines ihrer Konzerte besuchte, erlebte eine souveräne Performerin, die sich mit Bescheidenheit, Gelassenheit und Selbstironie in Szene zu setzen versteht. Unterdessen mag sie selbst an sich zweifeln. Ach, ihre Stimme gebe nicht mehr viel her, sie komme nicht mehr in die höheren Lagen, klagte sie jüngst im «Guardian». Bedeutet das jetzt das Ende ihrer Karriere? Wohl kaum. Der beherzten Amerikanerin ist auch mit achtzig Jahren und einer etwas tieferen Stimme ein lebendiges Alterswerk zuzutrauen.
...

View on Facebook

2 weeks ago

Dr. Ruediger Dahlke

Sich von Lasten trennen.

Alte Lasten können uns nicht nur langsamer machen und wortwörtlich das Leben erschweren, nein, sie können uns zum regelrechten Stillstand bringen und somit an unserer persönlichen Entwicklung hindern. Das kann sich dann auf so vielen Ebenen äußern, in Form von überschüssigen Kilos, übermäßigem materiellen Konsum, oder in beengender Gestalt unserer Ängste und Sorgen. Das neue Jahr ist ein so guter Zeitpunkt, die eine oder andere Leine zu durchschneiden, um Lasten hinter sich zu lassen.

Loslassen, um weiterzugehen.
...

View on Facebook

2 weeks ago

Dr. Ruediger Dahlke

Das Lebensgefühl in 2. Pandemie-Jahr –

Mir fällt da oft Rilkes Gedicht vom eingesperrten Panther ein. So mögen sich jetzt viele fühlen.
Und die große Frage: Wie könnten wir uns daraus wieder befreien?
Selbst die Impfbefürworter sind vorsichtig geworden in ihren Prognosen.
Der sicherste nachhaltige Weg ist der zu pflanzlich-vollwertiger Kost, lieber früher als später. Wir könnten das Wunder von Dänemark zu unserem persönlichem Wunder machen, könnten es zum Wunder unseres Landes machen, dem von Europa und der Welt: „Peacefood“ – Essen für den Frieden, den inneren und den äußeren.

DER PANTHER

IM JARDIN DES PLANTES, PARIS

Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe
so müd geworden, daß er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe
und hinter tausend Stäben keine Welt.

Der weiche Gang geschmeidig starker Schritte,
der sich im allerkleinsten Kreise dreht,
ist wie ein Tanz von Kraft um eine Mitte,
in der betäubt ein großer Wille steht.

Nur manchmal schiebt der Vorhang der Pupille
sich lautlos auf –. Dann geht ein Bild hinein,
geht durch der Glieder angespannte Stille –
und hört im Herzen auf zu sein.

Worauf warten wir noch?
...

View on Facebook

3 weeks ago

Dr. Ruediger Dahlke

Nebenwirkungen der Pandemie:

Die Superreichen sind noch enorm viel reicher geworden, die Ärmsten noch deutlich ärmer. Die Mittelschicht siecht, wo noch vorhanden, weiter dahin…

Das macht die Reichsten nicht automatisch schuldig, aber es könnte uns zum Nachdenken bringen: Wo führt das hin und wollen wir dahin?

Für die Infos zur Pandemie folgt mit auf t.el.egram…
...

View on Facebook

3 weeks ago

Dr. Ruediger Dahlke

Im Anfang liegt alles, sagt eines der Schicksalsgesetze. Deshalb ist der erste Tag des Jahres so wichtig - für ein ganzes kommendes Jahr.
Wer sich aber seine Ziele für 2021 zu hoch steckt, wird leichter Enttäuschungen kassieren.
Wer seine Ziele moderat wählt, wird eher Durchhalten und Erfolge säen🌱.
Aber wer Ent-täuschungen als das Ende von Täuschungen sieht, ist vielleicht mit großen Träumen und Wünschen sehr gut dran - war meist meine Strategie…

Eben noch wichtiger als der Anfang selbst, ist daher, wie wir diesen gestalten. Es empfiehlt sich, nie zu viel auf einmal von sich zu verlangen, aber auch nicht zu wenig: Sich fordern und fördern - oder wie seht ihr das?

Mehr zum Thema und den Spielregeln des Lebens in meinem Buch Schicksalsgesetze findet ihr hier:
👉https://shop.heilkundeinstitut.at/index.php?page=product&info=190
...

View on Facebook

3 weeks ago

Dr. Ruediger Dahlke

Wir wünschen Dir ein wundervolles Jahr 2021.
Voller Freude, Glück und Erfolg auf allen Ebenen Deines Seins.

Wenn Du Interesse hast, 2021 Deiner Gesundheit etwas gutes zu tun, zu fasten, die Spielregeln des Lebens zu erlernen oder Dich dem Schatten zuzuwenden, schaue Dir einmal hier die Weihnachtsaktion der LebensWandelSchule an:
lebenswandelschule.com/weihnachtsaktion
...

View on Facebook

4 weeks ago

Dr. Ruediger Dahlke

Zum Tod eines Schweizers nach Covid-Impfung Näheres und meine Gedanken auf meinem te.leg.ram Account... ...

View on Facebook

4 weeks ago

Dr. Ruediger Dahlke

Das Ende eines Jahres ist für einige eine besonders schwere Zeit, geprägt von Reflexion und Konfrontation mit den Höhen und Niederlagen der letzten Monate. Aber der Jahreswechsel soll Neues und Besseres bringen🌟! Und diese Sehnsucht ist gut verpackt in eine Vielzahl an Vorsätzen.

Nur leider sind sie Mitte Januar meist wieder vergessen, weil sie nicht funktioniert haben. Um Vorsätze zum Funktionieren zu bringen, müsste man die Urprinzipien verstehen und die Vorsätze danach fassen.

In meinem Buch „Die Lebensprinzipien☯️“ erkläre ich dir, wie das geht.

Hier kannst du genauer hineinstöbern und es bestellen: 👉https://shop.heilkundeinstitut.at/index.php?page=product&info=17
...

View on Facebook

4 weeks ago

Dr. Ruediger Dahlke

Wie lebe ich ein erfülltes Leben? Und welche Rolle spielen dabei die 12 Lebensbühnen?
Mehr dazu hier und im Link : www.youtube.com/watch?v=KMmcswyfT7E

© QS24 - Schweizer Gesundheitsfernsehen
...

View on Facebook

4 weeks ago

Dr. Ruediger Dahlke

Verletzungen durch PCR-Test im Nasen-Schädel-Raum:

Aus eigener Erfahrung kann ich bestätigen, noch eine Woche nach dem PCR-Test in der Nase hatte ich unangehme in den ganzen Schädel ziehende Schmerzen.

Ärztekammern warnen vor Verletzungen durch Abstriche aus dem Nasenrachen
by News 23 Dez 20, 2020 0 Comment
Die österreichischen Ärztekammern Steiermark und Wien haben vor Verletzungen gewarnt, die bei einem Abstrich aus dem Nasenrachen entstehen können. Es lägen bereits Berichte über Schädelbasisperforationen und Liquorfisteln vor. Als Perforation bezeichnet man eine Durchstoßung oder Durchbohrung des Gewebes.

Photo: Creative Commons (CC0) / pixabay.com / PDPics
Bei einem Abstrich aus dem Nasenrachen kann es zu unterschiedlichen Verletzungen kommen. Von einem falschen Gebrauch der Abstrichtupfer gehe eine nicht zu unterschätzende Verletzungsgefahr aus, warnen österreichische Ärztekammern auf ihren Webseiten.
Verletzungsgefahr durch falsche Abnahmetechnik:
„Aus den USA erreichen uns bereits erste Berichte über Schädelbasisperforationen und Liquorfisteln nach Abstrichentnahmen, da die Rhinobasis hier stellenweise nur einen papierdünnen Knochen darstellt.“ (ÄK Steiermark)
In zahlreichen Medienberichten, ja sogar in Gebrauchsanleitungen diverser Covid19 AG Schnellteste werde eine falsche oder nicht ideale Abnahmetechnik dargestellt, heißt es in einer Publikation von Prof. Dr. Verena Niederberger-Leppin (FG Obfrau HNO Wien) und Dr. Wolfgang Luxenberger (FG Obmann HNO Österreich). Abstriche durch nicht geschultes Personal bergen sowohl die Gefahr falscher Testergebnisse, wie auch das Risiko von Verletzungen der Nasenstrukturen und Schädelbasis.
...

View on Facebook

1 month ago

Dr. Ruediger Dahlke

Nutze die Heilkraft der Natur 🌱mit pflanzlich-vollwertiger Peace Food Ernährung. Denn mit Peace Food Ernährung kannst du sowohl gezielt Krankheiten wie Rheuma und Krebs vorbeugen als auch deine Immunkraft 🌞 stärken und dich somit vor viralen Krankheitserregern wie den Grippe-Viren schützen.

Wenn du mehr über die Möglichkeiten zur Steigerung deiner Abwehrkräfte erfahren möchtest, hole dir hier dein Exemplar "Schutz vor Infektionen. Immunkraft steigern - natürlich und nachhaltig".
shop.heilkundeinstitut.at/index.php?page=product&info=867
...

View on Facebook

1 month ago

Dr. Ruediger Dahlke

Es war mir eine besondere Ehre als Laudator für die erste QS24 Award Verleihung des QS24 Schweizer Gesundheitsfernsehen geladen worden zu sein. Noch viel mehr, weil meine Laudatio Andres Bircher galt, dem großen Arzt aus einer großartigen Arztfamilie.

Mehr dazu hier und im Link : www.youtube.com/watch?v=NCvYD-GqL2o&t=1s&app=desktop

© QS24 - Schweizer Gesundheitsfernsehen
...

View on Facebook

1 month ago

Dr. Ruediger Dahlke

Die Süddeutsche erregt sich über die vielen Ärzte unter den Corona-Maßnahmen-Kritikern – in ihrem heutigen Leitartikel.

Warum ist das wohl so?

Ich hätte da einen Tipp: vielleicht liegt es daran, dass die Kollegen vor Ort sehen, was wirklich los ist und vielleicht doch etwas mehr Ahnung von Medizin und Gesundheit haben als die JournalistInnen.

Und die Mutigsten unter ihnen drücken das dann auch aus. Ich danke ihnen für diese wundervolle Mischung aus Mut und Anstand und wünsche Ihnen und uns allen frohe Weihnachten und ein gutes gesundes Neues Jahr.
Euer Ruediger Dahlke
...

View on Facebook

1 month ago

Dr. Ruediger Dahlke

Wo Licht ist, muss – zumindest in dieser Welt der Gegensätze – auch Schatten sein, aber wo Schatten ist, umgekehrt auch Licht. 🌟 Etwas so Banales ständig zu übersehen, ist das Geheimnis hinter praktisch all unseren Problemen. Die LebensWandelSchule hilft dir, mit ihrem umfangreichen Programm, damit umzugehen.
Finde zu mehr Gesundheit, mehr Lebensenergie und werde Teil der größten Online Community für Gesundheit und Persönlichkeitsentwicklung:
👉https://lebenswandelschule.com/weihnachtsaktion
...

View on Facebook

1 month ago

Dr. Ruediger Dahlke

Der Punkt tiefster Dunkelheit ist auch die Geburt des hellsten Lichts

Zum 4. Advent und einen Tag vor dem Wintersolstitium, Morgen am 21.12., meine Gedanken zu Licht und Finsternis.

Wir hören aus England, die neuen hohen Infektionszahlen beruhten auf einer mutierten Variante des ursprünglichen Virus Covid-19. Das war schon nach den zu Millionen gekeulten Nerzen in Holland und Dänemark klar. Viren sind anpassungsfähig – und das lässt die sowieso schon und nicht nur von der Geschwindigkeit ihrer Einführung problematische Impfung noch problematischer erscheinen. Die möglichen Nebenwirkungen bleiben gleich, aber die Wirksamkeit wird nachlassen oder verschwinden, je nachdem wie sehr sich das Virus wandelt.

Sollen wir uns vielleicht auch wandeln?

Wenn wir einfach so weitermachen und unsere Obrigkeiten machen lassen – werden Covid-20 und 21, 22, 23 bis unendlich nicht nur unseren Alltag, sondern unser ganzes Leben behindern. Die Frage ist, wollen wir uns wirklich weiter von Dauer-Shut- bis Knockdown nicht mal retten, sondern schleppen.

Im Sinne von „Krankheit als Symbol“ sind Infektionen im Bewusstsein ungelöste und deshalb in den Körper gesunkene Konflikte. Wenn das Virus nun im neuen Gewand auftaucht und weiter droht, heißt das offensichtlich, dass wir die anstehenden Konflikte weder durchblickt noch gelöst haben, sie bleiben uns Aufgabe.

Eine wirkliche Lösung ist – aus meiner Sicht - von oben nicht mehr zu erwarten. Auch nicht von Seiten der Pharmakonzerne, auch wenn die weiter Impfungen und/oder Virostatiker erfinden und produzieren.
Und versteht mich nicht falsch, der Kampf gegen die Erreger ist zwar nicht meine Medizin, aber ich wünsche ihm Erfolg. Selbstverständlich wünsche ich als Arzt den Geimpften und den Ungeimpften das Beste. Und hoffe und bete, dass diese Impfungen nicht auf solch ein Desaster hinauslaufen, wie Schweinegrippe-Impfungen vor 10 Jahren, an denen so viele heute noch leiden.

Aber ist es nicht langsam und endlich Zeit für die zweite Ebene, die Stärkung unseres Immunsystems?

Darum bemühe ich mich mein ganzes Arztleben und speziell seit einem Jahr, denn genau vor einem Jahr begann sich das Elend von China auszubreiten. Seitdem rate ich Euch gebetsmühlenartig und jetzt wieder: Stärkt Eure Abwehrkraft und erntet statt Nebenwirkungen und Kollateralschäden, so viel positives:
Pflanzlich-vollwertige Ernährung hat Dänemark vor gut 100 Jahren den Horror der Spanischen Grippe praktisch erspart, sie hat Bircher-Benner ermöglicht, seine daran erkrankten Soldaten durchzubringen. Sie hat mir persönlich seit guten 40 Jahren die Teilnahme an Grippewellen erspart und vielen „Peacefood“- Anhängern ebenso. Und das kann sie auch bei Dir – ich erlebe das seit über 40 guten Arztjahren mit so vielen und jetzt müssten wir noch viel mehr werden... Es kommt tatsächlich auf jede(n) an, also auch auf Dich!

Wann, wenn nicht jetzt?
Wer, wenn nicht Du?

Und ich weiß, dass viele das wegen Werbungsabscheu nicht mögen, aber ich bin nun mal Arzt und Autor und da bleibt mir in solcher Situation und mit 69 auch nicht mehr viel außer Reden und Schreiben. So habe ich in „Schutz vor Infektionen – Immunkraft steigern“ an die 100 studien-belegte maßvolle Maßnahmen zur Abwehrsteigerung dargestellt. Aber Ihr müsst das nicht kaufen, nehmt wenigstens vor allem genug Vitamin D und auch C und A – und nochmals, hört auf Euch krank und anfällig zu essen, esst Euch gesund und abwehrstark.
Worauf wollen wir, wollt Ihr noch warten?

Fürchtet Euch nicht!
Aber macht was, fasst Mut, ändert was, geht Eure Konflikte an und löst Sie, ändert Eure Kost und sagt Eure Teilnahme an Grippewellen ein für alle mal ab, schaut auf Euch.

Und ab heute könnt Ihr drei Tage lang kostenlos am Earth-Keeper-Event von Younity teilnehmen, zu dem mein Freund Alberto Viloldo und Younity die aus ihrer Sicht kompetentesten Geister zusammengerufen haben, um zu dieser Zeit und dem aufgehenden Licht zu sprechen.

Nutzt die Gunst dieser Stunde tiefster Dunkelheit in vieler Hinsicht, um ein großes Licht in Eurer Seele aufgehen zu lassen!
Euer Ruediger
...

View on Facebook

1 month ago

Dr. Ruediger Dahlke

Kopfloses Chaos durch Österreichs Regierung
diagnostiziert von der SZ

Und so ganz nebenbei Zwangstests, wenn man ins normale Leben zurückwill!
Ansonsten weiter Hausarrest!

Wo sind wir gelandet? – Wollen wir so gegängelt werden?
Von einer Regierung, die um Durchblick ringt, der aber einfach nicht gelingt.

Und die gute Nachricht: Österreich wie Deutschland steuern in diesem Jahr 2020 weiter auf eine Untersterblichkeit zu, d.h. es sind in diesem fast beendeten Jahr deutlich weniger Menschen gestorben als im Vorjahr 2019 und viel weniger als davor 2017 und 2018!
Die Deutung überlasse ich Euch…
www.sueddeutsche.de/politik/corona-oesterreich-lockdown-1.5153077
K

Lockdown in Österreich - Ein ziemliches Chaos
Beim dritten Lockdown setzt Kanzler Kurz erneut auf Massentests und tut viel, um das Vertrauen zurück zu gewinnen, aber seine Krisenmanagement ist diffus. Das trifft vor allem die Skigebiete.
...

View on Facebook

1 month ago

Dr. Ruediger Dahlke

Friedliche Feiertage Teil 3 🌟

Bei einer pflanzlich-vollwertigen Peace Food Ernährung steht klar Deine Gesundheit, die der hungernden Menschen in den ärmsten Ländern, Tiere und Deiner Umwelt im Vordergrund. Aber Peace Food soll nicht nur Frieden und Gesundheit in diese Welt bringen; es soll vor allem auch noch schmecken und dir positive Energie schenken!

Ich freue mich, hier und auf meiner Instagram Seite Stück für Stück ein weihnachtliches 3-Gänge-Menü mit euch teilen zu dürfen: Vorspeise, Hauptgang und Nachspeise.
Den krönenden Abschluss des Peace Food 3-Gänge Weihnachtsmenüs bildet heute eine natürlich süße Panna Cocco.😋

Zutaten:
375 ml Kokosmilch
1⁄8 l Hanf- oder Sojadrink
Vanille
2 EL Speisestärke
1⁄2 TL Agar-Agar
1–2 EL Agavendicksaft
100 g frische Himbeeren
Kokosflocken oder -chips zum Bestreuen

1. Kokosmilch und Hanf- oder Sojadrink vermischen, die Speisestärke und Agar- Agar nach und nach einrühren und zum Kochen bringen. Agavendicksaft dazu- geben und 5 Minuten unter Rühren leise kochen lassen.
2. Zwei (à 250 ml) oder vier (à 125 ml) Förmchen mit kaltem Wasser ausspülen, die Kokosmasse einfüllen und das Dessert mindestens 5 Stunden kalt stellen. Kokos- flocken oder -chips in einer Pfanne ohne Fett hellgelb rösten und abkühlen lassen.
3. Die Panna Cocco mit einem spitzen Messer am Rand vom Förmchen lösen, auf gekühlte Portionsteller stürzen. Mit Himbeeren und Kokosflocken garnieren.

Noch mehr Rezepte findest du in meinem umfangreichen Kochbuch „Das große Peace Food Buch“ mit den besten 150 Rezepten.

👉https://shop.heilkundeinstitut.at/index.php?page=product&info=837
...

View on Facebook

1 month ago

Dr. Ruediger Dahlke

Herzlich willkommen und schön, dass Ihr dabei seid! ...

View on Facebook

1 month ago

Dr. Ruediger Dahlke

Wir freuen uns, dass Du hier bist ...

View on Facebook

1 month ago

Dr. Ruediger Dahlke

‼️ ACHTUNG FAKE PROFIL ‼️

Liebe Community,
Ich bedaure sehr euch mitteilen zu müssen, dass erneut ein Fake Profil von mir im Umlauf ist. Leider kommt es in letzter Zeit immer häufiger vor, dass Fake Accounts unter meinem Namen entstehen.

Diese versuchen dann meine treue Community auszunutzen, ihnen Geld abzunehmen und locken mit falschen Gewinnspielen, nur um an ihre Kontodaten zu kommen. Ich würde euch NIEMALS um euer Geld oder eure Kontodaten bitten, daran erkennt ihr, dass es sich um ein Fake Profil handelt.

Bitte lasst euch nicht täuschen. Ich entschuldige mich im Vorhinein bei denjenigen unter euch, die auf die Betrüger hineingefallen sind.

Vielen Dank euch allen!
Euer Rüdiger
...

View on Facebook

1 month ago

Dr. Ruediger Dahlke

Bei Krankheitsbildern wird der Körper für seelisches Geschehen zur Bühne. Mithilfe meines Buchs „Krankheit als Symbol“, das Nachschlagewerk 🧐 der Integralen Medizin, gilt es dieses Geschehen zu deuten und zu verstehen. Eine Entzündung beispielsweise, kann für einen unausgetragenen Konflikt auf seelischer Ebene stehen. „Wer sich nicht im Bewusstsein erregen lässt, wird stattdessen unbewusst seine Körpergrenzen Erregern öffnen, bzw. je stärker die seelische Abwehr, desto geringer die körperliche.“ Statt den Körper also zum Schlachtfeld zu machen, sollten wir einerseits mutig Konflikte austragen und andererseits die Entzündungsbereitschaft mit geführten Meditationen, Peace Food Ernährung und Entspannungsmethoden reduzieren.

👉 Hier findest du mehr Informationen über mein Buch 📖 und die Möglichkeit es zu bestellen: shop.heilkundeinstitut.at/index.php?page=product&info=206
...

View on Facebook

1 month ago

Dr. Ruediger Dahlke

Lass los, was Du nicht brauchst.

Gerade die Vorweihnachtszeit ist eine wunderbare Zeit für Ruhe und Besinnlichkeit.

Allerdings vergessen wir das oft im hektischen Alltag und all den Vorbereitungen für das perfekte Fest.

Deshalb erhältst Du mit unserer neuen Podcastfolge eine Meditation, geführt von Ruediger Dahlke.

Komm zur Ruhe und halte inne.

So gelangst Du zum Podcast:
Webseite: lebenswandelschule.com/podcast/
Spotify: open.spotify.com/show/60DpgQMwG3fbYopztNZ8z3
Apple: podcasts.apple.com/us/podcast/lebenswandelschule-podcast-mit-dr-ruediger-dahlke/id1441070062?ign-...
...

View on Facebook

1 month ago

Dr. Ruediger Dahlke

‼️ ACHTUNG FAKE PROFIL ‼️

Liebe Community,

Ich bedaure sehr euch mitteilen zu müssen, dass erneut ein Fake Profil von mir im Umlauf ist. Leider kommt es in letzter Zeit immer häufiger vor, dass Fake Accounts unter meinem Namen entstehen.
Diese versuchen dann meine treue Community auszunutzen, ihnen Geld abzunehmen und locken mit falschen Gewinnspielen, nur um an ihre Kontodaten zu kommen. Ich würde euch NIEMALS um euer Geld oder eure Kontodaten bitten, daran erkennt ihr, dass es sich um ein Fake Profil handelt.

Bitte lasst euch nicht täuschen. Ich entschuldige mich im Vorhinein bei denjenigen unter euch, die auf die Betrüger hineingefallen sind.

Vielen Dank euch allen!

Euer Rüdiger
...

View on Facebook

1 month ago

Dr. Ruediger Dahlke

Was bedeutet eine Schilddrüsenerkrankung auf seelischer Ebene? Und welche Schritte bzw. Therapiemöglichkeiten der integralen Medizin haben betroffene Personen?

Das komplette Interview findest du hier:
www.youtube.com/watch?v=o6dQIwLOEwA

© QS24 - Schweizer Gesundheitsfernsehen
...

View on Facebook

1 month ago

Dr. Ruediger Dahlke

Friedliche Feiertage Teil 2 🌟

Das Großartige an pflanzlich-vollwertiger Kost ist, dass wir sowohl unserem Körper/Seele etwas Gutes tun als auch für Mutter Erde und für Tierfrieden einen Beitrag leisten! Denn ganz im Sinne von Peace Food und des guten Geschmacks, füllt uns frische reichhaltige Nahrung mit positiver Energie ohne den traurigen Nachgeschmack von Tierleid und Welthunger.

Für friedliche Feiertage in Deinem Zuhause freue ich mich mit Dir hier Stück für Stück ein weihnachtliches 3-Gänge-Menü teilen zu dürfen: Vorspeise, Hauptgang und Nachspeise. Heute ist der Hauptgang dran: Überbackener Tofu mit Selleriepüree.😋

Zutaten:
Für den überbackenen Tofu:
2 EL Pinienkerne 30 g entsteinte schwarze Oliven 3 Stängel glatte Petersilie 3 EL natives Olivenöl 1 TL Dijonsenf 1 EL Sojamehl Salz, Pfeffer aus der Mühle 200 g Nusstofu 1 EL Rapsöl

Für das Selleriepüree:
400 g Knollensellerie 1 Schalotte
Salz
2 EL natives Kokosöl 50 ml Kokosmilch
1 Msp. geriebene Muskatnuss Pfeffer aus der Mühle

1.Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten und fein hacken. Oliven in Ringe schneiden. Petersilie waschen, trocken tupfen und fein hacken.
2.Für das Selleriepüree Sellerie und Schalotte schälen, würfeln und in Salzwasser 15 Minuten kochen. Backofen auf 180 °C (Umluft) vorheizen.
3.In der Zwischenzeit für den Tofu 2 EL Olivenöl mit Oliven, Pinien- kernen, Senf und Sojamehl gut verrühren, salzen und pfeffern. Nuss- tofu halbieren, 1 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und den Tofu rundherum anbraten, bis er gut gebräunt ist. Mit Salz und Pfeffer wür- zen. Eine Auflaufform mit dem Rapsöl einstreichen, die Tofuscheiben hineingeben und mit der Olivenmasse bestreichen. Tofu im Backofen auf der mittleren Schiene in 12 Minuten goldgelb backen.
4.Den gegarten Sellerie abgießen und mit Kokosöl und Kokosmilch im Mixer fein pürieren. Mit geriebener Muskatnuss, Salz und Pfeffer abschmecken. Den überbackenen Tofu mit Petersilie bestreuen und mit dem Selleriepüree servieren.
Die Rezepte stammen aus dem großen Peace Food Buch mit den 150 besten Rezepten.

👉Wer es kaum erwarten kann, kann sich hier sein Exemplar holen:
shop.heilkundeinstitut.at/index.php?page=product&info=837
...

View on Facebook

2 months ago

Dr. Ruediger Dahlke

Zeit der Besinnung

Weihnachten, ist ja bekanntlich auch die Zeit der BeSINNung und friedlichem Beisammensein.
Daher meine Frage an euch: Macht es wirklich SINN, uns von Tieren zu ernähren, wovon wir nachweislich krank werden – krank bis auf den Tod, weil wir die Tiere während ihres kurzen Lebens in Massentierzuchthäusern halten, wo sie wahnsinnig oder apathisch werden und in Todesangst vor dem Schlachten ihr Fleisch mit Stress-, Angst- und Panik-Hormonen überschwemmen?

Weihnachten ist nicht der richtige Zeitpunkt solch schmerzhafte Themen anzusprechen? Ich bin überzeugt, wenn nicht jetzt, wann dann?!

Es ist Zeit, wieder zu Sinnen zu kommen, wieder die Verantwortung zu übernehmen und mit unserem Tun diese Welt ein kleines Stückchen besser zu machen. Peace Food verinnerlichen, statt Todesurteile am Supermarktregal fällen. Denn Peace Food steht für eine Ernährungsweise, die sowohl inneren, als auch äußeren Frieden nach sich zieht.

Wie du einen sanften Umstieg auf pflanzlich-vollwertige Peace Food Ernährung schaffst findest du in der Neuauflage meines Buches „Peace Food“.

shop.heilkundeinstitut.at/index.php?page=product&info=215
...

View on Facebook

2 months ago

Dr. Ruediger Dahlke

Adventszeit - die schönste Zeit des Jahres!

Aber auch diese Zeit hat in diesem Jahr eine Schattenseite.

Weihnachtsmärkte finden nicht statt, wir dürfen nicht in Restaurants
und im großen Kreise beisammen sein.

Für viele Menschen wird dies nicht das Fest, was sie erwartet haben.

In unserer neuen Podcastfolge spricht Ruediger Dahlke darüber, wie Du dem Schatten und negativen Erwartungen entkommen kannst.

Und: Welche positiven Aspekte Dir die Adventszeit bringen kann und wie Du diese stille Zeit für Dich nutzen kannst.

So gelangst Du zum Podcast:
Webseite: lebenswandelschule.com/podcast/
Spotify: open.spotify.com/show/60DpgQMwG3fbYopztNZ8z3
Apple: podcasts.apple.com/us/podcast/lebenswandelschule-podcast-mit-dr-ruediger-dahlke/id1441070062?ign-...
...

View on Facebook

2 months ago

Dr. Ruediger Dahlke

Was bedeutet heutzutage noch Selbstliebe? Können wir überhaupt andere lieben, ohne uns vorher selbst zu akzeptieren? Und wo liegt die Grenze zwischen Narzissmus und Selbstliebe?

Das komplette Interview findest du hier:
www.youtube.com/watch?v=c8oPaHdOSdI

© QS24 - Schweizer Gesundheitsfernsehen
...

View on Facebook

2 months ago

Dr. Ruediger Dahlke

Was tut meinem Körper gut um stark und mit Wohlbehagen durch diesen Winter zu kommen und dabei noch alles Schöne zu genießen, das die Natur und das Leben uns bietet! ...

View on Facebook

2 months ago

Dr. Ruediger Dahlke

Liebe Follower und Interessenten meiner Beiträge,
leider muss ich mitteilen, dass drei meiner Beiträge von Fa.book als nicht konform angesehen wurden, und meine Medlungen jetzt nicht mehr wie bisher verbreitet, sondern behindert werden. Wer mich noch weiterhin lesen mag, kann das auf te.legr.am tun.

Liebe Grüße, eine schöne Adventszeit und fürchtet Euch nicht, wie die Engel damals sagten
Euer Ruediger
...

View on Facebook

2 months ago

Dr. Ruediger Dahlke

Friedliche Feiertage - Teil 1

Dicke Luft, statt Weihnachtsduft war gestern…Zu Weihnachten 🌟 können die Erwartungen schon mal hoch liegen – ganz besonders, wenn es um das „richtige“ Weihnachtsmenü geht. Mein Tipp für ein friedliches Beisammensein ist ein von meiner „Peace Food-Köchin“ Dorothea zusammengestelltes 3-Gänge Weihnachtsmenü, das ich schrittweise hier und auf meiner Instagram-Seite mit euch teile. Heute starten wir mit der Vorspeise: Rote Bete Carpaccio mit Nüssen 😋

Zutaten für 2 Portionen:
1 Zitrone
1 große oder 2 kleine Rote Bete
Salz
natives Olivenöl
einige Tropfen Zitronenöl (ersatzweise 1 EL Olivenöl mit etwas Zitronensaft) 2 EL Walnusskerne oder Mandeln
1⁄2 Bund Basilikum
Salzflocken
Pfeffer aus der Mühle

1. Die Zitrone halbieren und den Saft auspressen.
2. Die Rote Bete in einen Topf geben, mit Wasser bedecken und zum Kochen bringen. Etwas Salz und den Zitronensaft zugeben und die Rote Bete bissfest kochen. Mit einer Gabel hineinstechen, um die Garprobe zu machen.
3. Die Rote Bete etwas abkühlen lassen, schälen und in sehr dünne Scheiben schneiden. Mit etwas Olivenöl und dem Zitronenöl marinieren und ziehen lassen.
4. Die Walnüsse in einer Pfanne ohne Fett bei geringer Hitze rösten, bis sie duften. Basilikum waschen, trocken tupfen, die Blättchen abzupfen und grob zerpflücken.
5. Die Rote-Bete-Scheiben auf zwei Portionstellern anrichten, mit der Marinade beträufeln und mit Salzflocken und frisch gemahlenem Pfeffer bestreuen. Mit Basilikum und den noch warmen Walnüssen garniert servieren.

Die Rezepte stammen aus „Das große Peace Food Buch“.
Wer es kaum erwarten kann und noch mehr Rezepte ausprobieren möchte, kann sich hier sein Exemplar holen:
👉https://shop.heilkundeinstitut.at/index.php?page=product&info=837
...

View on Facebook

2 months ago

Dr. Ruediger Dahlke

Dr. Ruediger Dahlkes Titelbild ...

View on Facebook

2 months ago

Dr. Ruediger Dahlke

Wie tanke ich Kraft und Stille durch sitzen?

"Das müssen wir jetzt durchstehen!"
oder
"Das kannst Du doch nicht einfach so aussitzen!"

Sind das Aussagen, die Du so oder so ähnlich schon
einmal gehört oder sogar selber gesagt hast?

Es ist natürlich leichter etwas auszusitzen, als etwas durchzustehen.

Es gibt jedoch auch die Möglichkeit bewusst zu sitzen und aus dem Sitzen heraus etwas zu tun und zu bewirken. Egal, ob du was Neues durchsetzen willst oder ob etwas Unerwartetes in Dein Leben kommt.

In der Stille des Sitzens sich Deiner Selbst und Deinen Zielen bewusst werden. Sitzen in Kraft und Stille. Ohne etwas zu tun.

Genau darüber spricht Ruediger Dahlke in unserer neuen Podcastfolge. Außerdem beleuchtet er die Stufen, die Du durchläufst, vom Beginn etwas Schwierigem bis zum Schluss, an dem "es sitzt".

So gelangst Du zum Podcast:
Webseite: lebenswandelschule.com/podcast/
Spotify: open.spotify.com/show/60DpgQMwG3fbYopztNZ8z3
Apple: podcasts.apple.com/us/podcast/lebenswandelschule-podcast-mit-dr-ruediger-dahlke/id1441070062?ign-...
...

View on Facebook

2 months ago

Dr. Ruediger Dahlke

Die RNA-Impfung beginnt!

Es ist so weit: England hat den RNA-Impfstoff von Biontech/Pfizer als Nofallmaßnahme zugelassen und will nächste Woche mit der Impfung beginnen.

Lasst uns hoffen und beten, dass er wirklich super gut funktioniert und praktisch ohne Nebenwirkungen wie die Firma selbstverständlich ankündigt.

Wenn er aber starke Nebenwirkungen hat, beten wir, dass sie sich rasch zeigen, um dann dieses Experiment für die Mehrheit noch rechtzeitig abbrechen zu können.

Sollte er aber Nebenwirkungen erst spät und gar auf Ebene des Erbgutes zeigen, was Prof. Bhakdi befürchtet, dann Gnade wirklich denen Gott, die ihn an sich ausprobieren ließen und auch denen, die das erlaubt haben. Dann könnte sich Bill Gates mit seiner im Ted-Ex geäußerten Hoffnung, die Menschheit mit Impfungen zu reduzieren, am Ziel fühlen.
...

View on Facebook

2 months ago

Dr. Ruediger Dahlke

Kollateral-Schäden aus der SZ von heute:

UN: Corona-Krise stürzt Millionen Menschen weltweit in Not

Die Corona-Pandemie hat den Vereinten Nationen zufolge Dutzende Millionen Menschen in tiefe Not gestürzt. Rund 235 Millionen Kinder, Frauen und Männer seien im kommenden Jahr auf humanitäre Hilfe und Schutz angewiesen, warnten die UN am Dienstag in Genf. Damit habe die Zahl der Menschen, die von außen versorgt werden müssen, einen Höchststand erreicht, erklärte UN-Generalsekretär António Guterres. Innerhalb eines Jahres sei die Zahl der Bedürftigen um 40 Prozent gewachsen. Vor einem Jahr waren es 168 Millionen, im Jahr davor 146 Millionen Menschen.

Lasst uns für diese Millionen Menschen beten und für die, die das zu verantworten haben.
...

View on Facebook

2 months ago

Dr. Ruediger Dahlke

Hier ein Ausschnitt aus meinem neuen Buch „Mein Individualgewicht“ 📖

„Von zentraler Wichtigkeit ist es, unsere Gewichtsmuster auf allen Ebenen aufzuspüren, sie zu deuten, um sie verstehen und anschließend wandeln zu können. Aber es geht keinesfalls darum, sie zu werten oder gar zu (ver)urteilen. Und Achtung: Von außen betrachtet können wir nie sicher sagen, ob etwas Entsprechung oder Kompensation ist. […] So kann ein runder Körper auch ein rundes Leben ersetzen statt spiegeln.“

Mehr Infos und bestellen: shop.heilkundeinstitut.at/index.php?page=product&info=914
...

View on Facebook

2 months ago

Dr. Ruediger Dahlke

Leserbrief eines Kollegen aus dem Deutschen Ärzteblatt:

In Nachrichten und Medien wird die Zahl positiv PCR-Getesteter als „neue Coronafälle“ oder „Neuinfektionen“ bezeichnet. Bedeutet ihr Ansteigen eine besondere Gefahr? Nein! PCR-Tests sagen weder etwas darüber aus, ob ein Mensch krank noch ob er infektiös ist, d. h. andere mit COVID-19 anstecken kann. Sie stützen allein die Diagnostik bei bereits bestehender Erkrankung. Da ein positiver Test weder gleich Infektion noch gleich Erkrankung ist, müsste es in den Medien „positiv PCR-Getestete“ heißen. Angaben wie „20.000 neue Coronafälle“ oder „Neuinfektionen“ sind falsch.
Laienpresse und Politiker setzen positive PCR-Tests mit Infektion oder Krankheit gleich. Die drei Begriffe haben jedoch unterschiedliche medizinische Bedeutung. Über 80 % der positiv Getesteten sind gesund und können ihrer Arbeit nachgehen. Über 15 % haben mittlere Grippesymptome. 1–2 % sind schwerer krank oder intensivpflichtig, Todesfälle bewegen sich je nach Quelle um 0,2 %. Weil unklar ist, ob positiv Getestete ansteckend sind, bringt auch die PCR-Nachverfolgung ihrer Kontaktpersonen keine echte Klärung. Gegenteilige Ansichten von Regierungsvertretern sind irrig, diesbezügliche Maßnahmen sinnwidrig.
In der Medizin wird tunlichst vermieden, bei Gesunden nach Krankheiten zu fahnden, weil falsch positive Ergebnisse oft zu großer Verunsicherung mit unnötig belastenden Folgemaßnahmen führen (s. Früherkennung von Prostata-CA: „Überdiagnostik und Übertherapie“, DÄ 6.11.20, S. A2172). Ein positiv getesteter Gesunder kann ergebnislos durchuntersucht werden – wird aber behandelt als ob er krank wäre. Positiv Getestete werden zu Kranken erklärt, obwohl sie es nicht sind.
Hier droht die große Gefahr: Die Coronakrise wäre nur der Anfang einer Dauerkrise! Würde man z. B. alle Gesunden auf Influenza und andere Infektionen untersuchen, wären dabei etliche (falsch) positiv Getestete zu finden: Menschen, die weder wirklich krank noch ansteckend sind, aber bis zum Beweis des Gegenteils dazu erklärt werden. Es gäbe keine Gesunden mehr, sondern nur noch Kranke.
Wir Ärzte sind verpflichtet, uns gegen unsinnige, schädliche Regierungsmaßnahmen zu wenden und dem auf PCR-Tests gegründeten Shutdown, der kulturellen Isolation und dem wirtschaftlichen Niedergang zu begegnen. Begeht die Politik hier „zum Schutz der Menschen“ sozialen Selbstmord – aus lauter Angst vor dem Tod? Freiheit und soziale Gesundheit stehen hier einer staatlichen Überfürsorge entgegen, deren Folgeschäden kaum absehbar sind.
Dr. med. Hans Jürgen Scheurle, 79410 Badenweiler
...

View on Facebook

2 months ago

Dr. Ruediger Dahlke

Eine ärztliche Stimme wie aus guter alter Zeit,
als noch mehr Vernunft herrschte und wissenschaftliche Kriterien zählten, aber Ärzte sich um Kranke kümmerten und nicht mit Testergebnissen Politik gemacht wurde.

Die steirische Kollegin schüttet ihr Herz zu Corona aus und nutzt gleichzeitig ihr Hirn und ihre Erfahrung - wie es früher in der Medizin üblich war – als noch ÄrztInnen das Sagen hatten und Politiker sich da raus hielten.
www.facebook.com/100000518083429/posts/4340580375969189/?sfnsn=wa
...

View on Facebook

2 months ago

Dr. Ruediger Dahlke

Wofür stehen die Figur-Accessoires, wie zum Beispiel das Doppelkinn? Welche seelischen Themen stecken dahinter? Das und mehr besprechen wir in diesem Interview 😊

© QS24 - Schweizer Gesundheitsfernsehen
...

View on Facebook

2 months ago

Dr. Ruediger Dahlke
View on Facebook

2 months ago

Dr. Ruediger Dahlke

Die Lage auf echsoterisch: ...

View on Facebook

2 months ago

Dr. Ruediger Dahlke

Liebe Community,

heute möchte ich euch gerne zum Online Summit „Zeit des Wandels – das alte Wissen kehrt zurück“ einladen, bei dem auch ich als Sprecher dabei bin!

Es ist die Zeit des Wandels, den viele Urvölker prophezeit haben.

Im Außen wird es immer ungemütlicher und du hast dir sicher schon häufiger die Frage gestellt, was du jetzt tun kannst.

Es ist deine Aufgabe in diesen turbulenten Zeiten, wieder zu erinnern, wer du wirklich bist! Es ist die Zeit, dein Urwissen wieder zu entfalten und deinen Lebensplan zu aktivieren.

Der Zeit des Wandels Summit ⛰ ist da, um dich in die neue Zeit zu begleiten.

Melde dich hier an und erlebe wundervolle Interviews u. a. mit Neale Donald Walsch, Paramahansa Sri Swami Vishwananda, den Mayaältesten Nana Tomasa und Nana Sebastiana, Antonia Langsdorf, Pavlina Klemm, Clemens Kuby, Gabrielle Orr, Dr. Markus Strauß und vielen weiteren wunderbaren Menschen.

Melde dich hier an und sei kostenfrei dabei:
bit.ly/3fe9O5S

Dein Ruediger Dahlke
...

View on Facebook

2 months ago

Dr. Ruediger Dahlke

Wie beuge ich einer
Winterdepression vor?

Eine Winterdepression kann uns alle treffen.

Kälte, Nässe, Nebel, Schnee. Dunkelheit.
Oft gehen wir Morgens im Dunkeln aus dem Haus und
kommen abends bei Dunkelheit zurück.

Das allein kann sich bereits auf Deine Psyche auswirken.

Aber in diesem Winter kommt erschwerend dazu, dass wir zusätzlich zum Winter einer Pandemie und einem Lockdown gegenüberstehen.

Einschränkungen, wie das wegfallen von Freizeitangeboten, Isolierung, aber auch Schüren von Ängsten vor Infektionen sind zentrale Themen mit denen wir konfrontiert sind.

Die Symptome einer Winterdepression sind unter anderem Antriebs- und Lustlosigkeit, Erschöpfung, Energiemangel, Mattigkeit, aber auch Mutlosigkeit.

In unserer neuen Podcastfolge erfährst Du von Ruediger Dahlke, was nun in dieser Zeit wichtig ist und was Du tun kannst.

So gelangst Du zum Podcast:
Webseite: lebenswandelschule.com/podcast/
Spotify: open.spotify.com/show/60DpgQMwG3fbYopztNZ8z3
Apple: podcasts.apple.com/us/podcast/lebenswandelschule-podcast-mit-dr-ruediger-dahlke/id1441070062?ign-...
...

View on Facebook