„Selbstheilung durch Meditation“

Kaum ein Thema ist mir so nahe wie dieses, seit mehr als 40 Jahren übe ich Meditation und seit über 30 Jahren bin ich als Arzt um Heil-ung meiner Patienten und meiner selbst bemüht. Medi-zin und Medi-tation haben nicht zufällig denselben Wortstamm, in dem die Mitte mitschwingt. Heil-mittel hießen früher Re-medium, was nichts anderes als „zurück zur Mitte“ bedeutet. Früher sollte Medizin tatsächlich jene, die ihre Mitte verloren hatten, zurück in dieselbe bringen. Da alle Meditationen die Mitte anstreben und wir in dieser heil sind und Heil erfahren, zielen sie auch alle auf Heilung.

Allerdings gibt es eine große Fülle von Meditationen und nicht alle sind gleich geeignet, auf raschem Weg Heilung bei jedem Symptom zu fördern. Persönlich übe ich Za-Zen, was z.B. bei Rückenproblemen eher nicht zu empfehlen ist. In Bezug auf Unterstützung bei Krankheitssymptomen sind die geführten Meditationen, wie Wurzeln auch in der christlichen Kultur haben, am besten geeignet. Bei Patienten hab ich mit ihnen beste Erfahrungen gemacht. Da sie in jeder Position, mit Vorteil auch im Liegen möglich sind, überfordern sie nie, auch Kranke nicht. Außerdem bieten sie – wie keine andere Technik – die Chance, sich gezielt mit Symptomen und Problemen auseinanderzusetzen. Da jeder Mensch träumt und zumindest als Kind seine Träume auch erinnert hat, kann auch jeder in die Seelen-Bilder-Welten zurückfinden, in die geführten Meditationen begleiten. Wenige Wege führen überdies so rasch in tiefe Entspannung und mit der Zeit sogar in (Heil-)Trance. Von mir sind in den letzten 30 Jahren über 40 CDs mit geführten Meditationen zu verschiedenen Krankheitsbildern und Problemen entstanden, die sich in der Praxis sehr bewährt haben. In einer Studie konnte der amerikanische Arzt Carl Simonton sogar belegen, wie sich die Überlebenszeit bei Krebspatienten mittels dieser einfachen Meditationstechnik mehr als verdoppeln lässt. Programme wie „Ganz entspannt“ dienen dem Einstieg in diese Meditationsart, „Innerer Arzt“ wird allgemein die Heilkraft steigern, „Selbstliebe“ die Abwehr, „Angstfrei leben“ kann Ängste abbauen, anstatt sie zu steigern wie bei der gerade inszenierten Schweinegrippe-Panik. Mit der CD „Selbstheilung“ lässt sich jede Symptomatik in eigener Regie deuten. Wer aber den Sinn seiner Symptome verstehen und annehmen kann, kommt seiner Mitte, dem Ziel von Meditation und Heilung, wieder näher.